Darf man in der Schwangerschaft die Beine kreuzen?

Darf man in der Schwangerschaft die Beine kreuzen?

Es stimmt, dass viele Frauen beim Sitzen die Beine übereinander schlagen. Laut den Daten und in einigen Werbekampagnen wurde dies beschrieben Diese Körperhaltung ist kreislaufschädlich. Während wir uns erinnern, kann es letztendlich dazu führen, dass der Fuß oder das Bein taub wird, wenn man viel Zeit in dieser Position verbringt. Andere Fragen sind, ob Sie während der Schwangerschaft Ihre Beine kreuzen können, und darüber werden wir diskutieren wenn diese Körperhaltung Folgen für die Mutter oder das Baby hat.

Es gibt viele Fragen und eine große Debatte darüber wird eröffnet was eine schwangere Frau darf oder nicht darf. Über die Fütterung ist einer der Schlüssel und wo nicht hundertprozentig darauf vertraut wird, was in den Körper eingeführt wird. Es lohnt sich, auf einige der Warnungen zu hören, wo viele von ihnen unbemerkt bleiben oder wo solche Zweifel bestehen werden.

Darf man in der Schwangerschaft die Beine kreuzen?

Wir kennen die Besonderheiten des Überkreuzens von Beinen. Sie reichen von einer unzähligen Liste von Konsequenzen, die alle gehen im Zusammenhang mit dem Blutdruck. Es kann schließlich Nervenschäden oder Krampfadern verursachen, obwohl weitere Untersuchungen erforderlich sind, um zu sehen, was an all diesen Theorien wahr ist.

Sicher ist, dass man lange in dieser Position bleibt kann eine Peroneuslähmung verursachen was verursachen kann Sie können die Vorderseite des Fußes oder die Finger nicht anheben. Wenn dies passiert, wenn Sie nicht schwanger sind, stellen Sie sich vor, wie es wäre, diese Position einzunehmen, wenn Sie bereits einen hervorstehenden Bauch haben.

Sie können Ihre Beine während der Schwangerschaft kreuzen, aber die Größe und Position Ihrer Hüften lassen Sie daran keinen Zweifel Die entspannteste Haltung ist es, die Beine nicht gekreuzt und etwas geöffnet zu haben.

Darf man in der Schwangerschaft die Beine kreuzen?

Schadet das Überkreuzen der Beine dem Baby?

Es ist nichts falsch daran, die Beine übereinander zu schlagen. Das Baby ist rundum geschützt in der Gebärmutter durch das Fruchtwasser, den Gebärmutterhals und den Schleimpfropfen. Diese Elemente schützen Sie vor vielen unvorhergesehenen Ereignissen und der Tatsache, dass Sie Ihre Beine übereinander schlagen es ist nicht stark genug, um das Baby zu verletzen oder zu stören.

Das wurde auch gesagt kann Babys Atem abschneiden, was völlig absurd ist, da Luft nicht von außen in Babys eindringt und nur durch die Fruchtblase durch die Nabelschnur innerhalb eines geschlossenen Raums verabreicht wird.

Ein weiterer Mythos ist, dass, wenn Sie lange Zeit mit gekreuzten Beinen bleiben, die Nabelschnur könnte mit der Zeit um den Hals des Babys wickeln. Diese Tatsache tritt normalerweise häufig auf, aber es wurde noch nie eine Aktion mit diesen spezifischen Daten in Verbindung gebracht.

Darf man in der Schwangerschaft die Beine kreuzen?

Das Überkreuzen der Beine kann der Mutter schaden

Wir haben bereits ausgeführt, dass das Überkreuzen der Beine beim Sitzen dem Baby überhaupt nicht schadet. Diese Position wird jedoch nicht empfohlen, da Sie diese Position lange Zeit beibehalten haben Es kann die Blutzirkulation in den Beinen beeinträchtigen.

An sich ist die Zunahme oder das Volumen des Blutes bei einer schwangeren Frau, das Gewicht des Babys und die Ansammlung von Flüssigkeiten ein ziemlich häufiges Unbehagen. Wenn die Frau dazu neigt, ihre Beine zu kreuzen kann das Problem noch verstärken. Die Blutgefäße in dieser Position werden gedrückt Kreislauf sehr erschwert.

Wenn die Durchblutungsstörung anhält, kann sie entstehen damit verbundene Probleme, inkl Krampfadern. Während der Schwangerschaft können sie bereits während der Schwangerschaft und der Ansammlung von Flüssigkeiten ein Problem darstellen, aber wenn wir keine Maßnahmen ergreifen, wie z. B. das Überkreuzen der Beine, sie können viel schlimmer werden. Krampfadern können sehr unansehnlich und lästig werden und Juckreiz und Brennen verursachen.

Blutstauung ist mit anderen Gesundheitsproblemen verbunden und die auftreten können, wie Taubheitsgefühl, Ameisenhaufen, Taubheitsgefühl in den Beinen, Schweregefühl, Rückenschmerzen und ein Gefühl von müden Beinen.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.